ANAD

ANAD ist eine Anlaufstelle für Essgestörte und deren Angehörige. Die Organisation klärt über die verschiedenen Arten von Essstörungen auf, sie bietet Betroffenen jeden Alters betreutes Wohnen mit Therapie an und berät Angehörige, Freunde und Pädagogen im Umgang mit der Krankheit. ANAD versucht zudem das Thema Essstörungen durch Vorträge und Tagungen mehr in das gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken.


Um auf diese Einrichtung aufmerksam zu machen und sie in Form von Spenden zu unterstützen, hat Ingvild Goetz im Jahre 2006 eine Ausstellung des deutschen Fotografen Martin Schoeller (ehemaliger Assistent der renommierten US-Porträtfotografin Annie Leibovitz) in ihrem Sammlungsgebäude organisiert. Seine Nahaufnahmen zeigten auf schonungslose Weise die Körper von essgestörten Menschen. Der Fotograf verzichtete für den guten Zweck auf sein Honorar, er stellte die Fotografien als limitierte Auflage zum Verkauf zur Verfügung. Der Erwerb der verkauften Werke kam ohne Abzüge der psychosozialen Beratungsstelle ANAD zu Gute.


Die Werke sind bis heute käuflich erwerblich. Weitere Informationen unter https://www.anad.de/startseite/ und http://www.anad-dialog.de/